top of page

Neue Wirtschaft in alten Bauten – Kreislaufwirtschaft und urbane Produktion in Zürich

Im Rahmen des diesjährigen Tages der urbanen Produktion, sprechen wir am Dienstag 26. September darüber, wie sich alte Zürcher Areale verändern, um urbane Produktion und Kreislaufwirtschaft zu ermöglichen. Nach der Paneldiskussion gibt es eine spannende Führung durchs Zollhaus.


Wann: 26. September 2023, Türöffnung 17:30 Uhr, Start 18 Uhr Wo: Theater im Zollhaus, Zollstrasse 121, 8005 Zürich Wer: Alle Interessierten sind herzlich willkommen

Bitte hier anmelden: Link



Zürich verändert sich: Für alte Industrieareale wie das Schlachthofareal und die SBB Werkstätte werden neue Lösungen gesucht. Sie sollen sich dem Zahn der Zeit anpassen, indem unter anderem Kreislaufwirtschaft als zukunftsfähige Wirtschaftsform gefördert wird. Doch wie werden diese Areale dabei den Anforderungen urbaner Gewerbler:innen gerecht und wie gestaltet sich die neue Wirtschaft in alten Bauten konkret?


Gemeinsam mit Projektleiter:innen der Industriegebiete und Gewerbler:innen beleuchten wir Voraussetzungen und nötige Schritte für nachhaltige Produktion und Kreislaufwirtschaft auf alten Flächen.


Es diskutieren:

  • Moritz Güttinger, Gründer und Geschäftsführer ZURIGA

  • Mika Lanz, Gründer und Geschäftsführer mikas

  • Gabriele Bühler, Projektleiterin SBB Werkstadt

  • Pascal Angehrn, Mitglied der Geschäftsleitung Baubüro in situ AG

Moderation: Vanessa Hann, Redaktorin Tages-Anzeiger


Ablauf: 18:00 Uhr: Paneldiskussion 19:00 Uhr: Führung durchs Zollhaus ab 19:00 Uhr: Apéro


Wichtig: Die Führungen sind auf 40 Teilnehmer:innen beschränkt. Somit können die ersten 40 Personen, die sich anmelden, an den Führungen teilnehmen und das Zollhaus besser kennenlernen.


Comments


bottom of page